• Aktuelle Termine

30. Januar 2017 Ina Richter

Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Am 27. Januar, dem Gedenktag für die Opfer des Naziregimes fand am Vormittag eine Feierstunde am Denkmal an der Grohmannstrasse in Pirna mit knapp 100 Teilnehmenden statt. Es waren VertreterInnen aus Politik, Kultur und Gesellschaft gekommen um die deutsche Geschichte nicht vergessen zu machen, sondern zu erinnern. Auch wir als Stadtratsfraktion waren durch Tilo Kloß, Claus-Dieter Hampel, Karl – Heinz Hennig und Ina Richter vertreten.
Oberbürgermeister Klaus – Peter Hanke kritisierte die Äußerungen von AFD Politiker Björn Höcke und mahnte gerade in diesen Zeiten öfters sich zu erinnern und zu gedenken.  Dieses Jahr lenkte der Oberbürgermeister seinen Blick vor allem auf die Opfer welche aufgrund ihrer körperlichen und geistigen Einschränkungen, von den Nazis als „unwert“ eingestuft und auch in den Gaskammern auf dem Pirnaer Sonnenstein kaltblütig ermordet wurden. Gedacht wurde Martin Kretschmer, Mitbegründer der Heilpädagogischen Schule in Bonnewitz. Auch in Martin Kretschmer schrie der Gedanke, dass eine Kultur auch daran zu messen sei, wie eine Gemeinschaft mit ihren schwächeren Gliedern umgeht. Aufgrund seines Wirkens wurde er von der Gestapo im Sommer 1941 als Staatsfeind verhaftet und verstarb im Februar 1942 im Sachsenhausener Außenlager Klinkerwerk.

 

Trackback: http://www.dielinke-fraktion-pirna.de/2017/01/30/gedenken-an-die-opfer-des-nationalsozialismus/trackback/

Kategorie: Allgemein

Kommentare: Keine Kommentare

Kommentare

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.